Asbest- und Faseranalytik

Unser nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes REM-Labor verfügt mit Goldsputteranlage, Kaltveraschung und eigener Probenvorbereitung über eine Ausstattung, die dem Stand der Technik entspricht.

Ein hoher Qualitätsstandard wird nicht nur durch die Anforderungen der DAkkS und unser internes Qualitätsmanagementsystem gewährleistet, sondern auch durch Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung und Expertise.

Unser Leistungsspektrum im Bereich der Faseranalytik umfasst folgende Bereiche:

  • Qualitative Bestimmung des Asbestgehaltes nach VDI 3866 Blatt 5 (2017-06) in Materialproben
  • Quantitative Bestimmung des Asbestgehaltes in bauchemischen Proben nach VDI 3866 Blatt 5 (2017-06)
  • Auswertung von Kontaktproben nach VDI 3877 Blatt 1
  • KI-Wert Bestimmung mittels REM und EDX
  • Bestimmung des Asbestmassengehaltes in Straßenbelägen und Asphalt mittels IFA-Verfahren 7487
  • Filterauswertung nach VDI 3492, DGUV-Information 213-546 (ehemals BGI 505-46) und VDI 3861 Blatt 2

Nach Vorankündigung sind Expressanalysen für Filterauswertungen gemäß VDI 3492 mit Ergebnisübermittlung innerhalb weniger Stunden nach Probeneingang möglich.

Freimessungen

Wir sind sowohl für die Probenahme als auch für die Analytik von Raumluftmessungen gemäß VDI 3492 (Freimessungen zur Aufhebung von Schutzmaßnahmen) akkreditiert.

REM/EDXA-Untersuchungen von Feststoffen unbekannter Herkunft

Häufig stehen nur wenige Partikel zur Schadensanalyse zur Verfügung, deren Menge für andere Untersuchungsverfahren nicht ausreichend ist.
Mit Hilfe der REM/EDXA-Methode können auch diese in den meisten Fällen identifiziert werden.

Asbest Warnschild

Hinweise zur Probenahme und Versand

Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Tipps zur Probenahme und Versand von asbesthaltigen Baustoffen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Lilian Graser
M.Sc. Chemie

E-Mail:
l.graser@labor-graser.de

Tel.: 09721 757631

Matthias Oppermann

E-Mail:
m.oppermann@labor-graser.de

Tel.: 09721 757625